Leckere Kürbisrezepte – Kürbis vegetarisch und CO

Nussig, süßlich, mild oder gar bitter schmeckt das farbenfrohe Gemüse, das im Herbst dem Gärtner eine wahre Ernteschwemme beschert.

Die Rede ist vom Kürbis – eine alt bekannte Gemüsesorte, die wieder zu neuem Ruhm gelangt ist. Feinschmecker und Kürbisfans haben bereits seit einigen Jahren entdeckt, dass sich das gelbe Fruchtfleisch zu weit mehr eignet, als nur traditionell süß-sauer eingelegt zu werden.

Je nach Kürbissorte kann das Fleisch für Suppen, Aufläufe, zum Einlegen oder gar zum Rösten verwendet werden.

Welcher Kürbis soll es denn sein?

Inzwischen gibt es unzählige Kürbissorten auf den Wochenmärkten, die allesamt optisch ein Hingucker sind. Die Bischofsmütze ist beispielsweise zu ihrem Namen gekommen, da sie selbiger ähnelt und der kirchlichen Kopfbedeckung in ihrer Form entspricht.

Aber auch der Spaghettikürbis oder der Delicata-Kürbis können sich sehen lassen, schon allein durch die interessante Farbgebung der Schale.

Es wird geschätzt, dass es durch zahlreiche Züchtungen in aller Welt bereits über 800 Arten der dicken Verwandten von Gurke und Melone gibt.

Kulinarisch können die Kürbissorten überraschen, denn so unterschiedlich das Aussehen ist, so variabel ist auch der Geschmack.

Der Butternut-Kürbis überzeugt mit seinem mild-nussigen Geschmack, während die Bittermelone bitter schmeckt und zuerst blanchiert und gesalzen werden sollte, um diese herben Geschmacksstoffe abzumildern.

Der Hokkaido-Kürbis gehört zu den Klassikern und muss vor der Zubereitung nicht geschält werden. Er eignet sich hervorragend für Suppen und Aufläufe.

Auch diejenigen, die bisher einen Bogen um das gesunde Gemüse gemacht hat, sollte sich unbedingt herantrauen, denn mit der richtigen Zubereitung ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Wir geben hier einige schmackhafte Rezepte Preis, die es wert sind, nachgekocht zu werden!

Kürbis einmal anders: Kürbisrezepte, die ein Genuss sind

Kürbis überbacken mit Schafskäse und Basilikum – vegetarisch!

Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Butternut-Kürbis
  • 200 g Schafskäse
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer Sojasauce
  • Paprikapulver, Salz, 1 Knoblauchzehe und einige frische Basilikumblättchen

Zubereitung:

Der Butternutkürbis wird geteilt, mit einem Löffel entkernt, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Anschließend ca. 10 Minuten bissfest in Salzwasser kochen und herausnehmen. Nun in eine Auflaufform geben, mit Paprika, Salz und zerdrücktem Knoblauch würzen.

Nun die Eier, Sahne und einen Spritzer Sojasauce in eine Rührschüssel geben, alles verquirlen und über die Kürbisstücke in der Auflaufform geben. Der Feta / Schafskäse wird gewürfelt und über die Masse gegeben. Alles bei rund 180 Grad für circa 20 Minuten im Ofen backen, bis der Feta angebräunt und die Eier gestockt sind.

Herausholen und mit gehackten Basilikumblättchen bestreuen. Ein Genuss!

Gefüllter, cremiger Kürbis - vegetarisch

Zutaten:

  • 1 Butternutkürbis
  • 1 Becher Schmand
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Frische, gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Rosmarin etc.)
  • Etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe

Zubereitung:

Zuerst wird der Butternutkürbis halbiert und entkernt. Anschließend wird eine Marinade aus dem Olivenöl und der würzigen Gemüsebrühe zubereitet. Die zwei Kürbishälften mit dieser Marinade bestreichen.

Den Backofen auf rund 180 Grad vorheizen und die beiden Kürbishälften auf ein Backblech legen. Circa 30 Minuten den Kürbis backen, bis das Kürbisfleisch schön weich und gar ist.

Danach den Schmand, die gehackten Kräuter, Salz und Pfeffer verrühren. Etwas Kürbisfleisch aus den Kürbislöffeln herauslöffeln, fein drücken und unter die Schmandcreme rühren.

Alles nochmals abschmecken , evtl. noch ein paar Gewürze oder Zitronensaft hinzugeben und dann die Kürbishälften damit füllen.

Guten Appetit!

Cremige Kürbissuppe - vegetarisch

Zutaten:

  • 1 kg Kürbisfleisch (bevorzugt Butternut), fertig vorbereitet
  • 500 g Kartoffelwürfel, fertig vorbereitet
  • 2000 ml Gemüsebrühe
  • Ca. 150 bis 200 g Schmelzkäse (oder andere, gut schmelzende Käsesorten)
  • Evtl. einen Schuss Kürbiskernöl

Zubereitung:

Das Kürbisfleisch (Kürbis geschält und gewürfelt) und die Kartoffelwürfel (Kartoffeln geschält, geputzt und gewürfelt) in die kochende Gemüsebrühe geben und alles ca. 20 Minuten gar kochen.

Anschließend mit einem Pürierstab grob pürieren und die Käsewürfel zerkleinert hinzugeben. Nochmals kurz unter Rühren erhitzen, so dass die Käsewürfel vollständig schmelzen.

Abschließend kann die Suppe, nach Belieben, mit einem Schuss hochwertigem Kürbiskernöl verbessert werden. Dazu passt ein leckeres, gutes Weißbrot oder Ciabattabrot.

Guten Appetit!

Kürbis-Lachs-Lasagne

Zutaten:

  • 1 Butternutkürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Eßl. Butter
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Sahne
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 200 g Lasagneplatten
  • 200 g geräucherter Lachs
  • 200 g Gauda, Emmentaler etc. (gut schmelzbar muss er sein)
  • 100 g Feta ( kann auch weggelassen werden)
  • Dill (frisch oder gefroren)
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Zuerst wir der Butternutkürbis mit einem Schälmesser geschält und die Kerne im Inneren entfernt. Danach das Kürbisfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit der gewürfelten Zwiebel in einer heißen Pfanne glasig dünsten.

Dann Mehl darüber streuen und den Kürbis und die Zwiebel mit der Gemüsebrühe und der Sahne in der Pfanne ablöschen. Nun mit Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack würzen und alles – inklusive Feta - circa 5 Minuten einkochen lassen.

Danach die Lasagneplatten mit der gekochten Kürbissauce und dem Lachs schichten. Auf die oberste Schicht den Gauda legen. Nun kommt alles für rund 45 Minuten in den vorgeizten Ofen (rund 180 Grad) und wird 45 Minuten überbacken. In den letzten Minuten den gehackten Dill aufstreuen und warm servieren!

Dazu passt hervorragend ein leichter, frischer Blattsalat.

Guten Appetit!

Kürbis zum Schlemmen

Zutaten:

 1 Zwiebel

 1 EL Butter

 1 Kg Kürbiswürfel (besonders aromatisch die Sorte "Muscade de Provence*)

 2 Kartoffel

 1 lt. Gemüsebrühe

 100 gr Sahen

 Salz, Pfeffer, mildes Paprikapulver, Petersilie, Dill

Zubereitung

Zwiebel schälen, würfeln. In Butter andünsten. Kürbiswürfel zufügen und mitbraten. Kartoffeln schälen würfeln und dazugeben. Suppe mit Brühe auffüllen, bis das Gemüse bedeckt ist. Kürbis und Kartoffeln weich kochen, pürieren. Sahen umrühren. Mit Salz, Paprika und Pfeffer abschmecken (nicht mehr weiterkochen), mit den gehackten Kreutern bestreuen und anrichten.